May 23 2017 11:34
Navigation
Latest Articles
· Klare Grenzen der Pa...
· Namensgebung_GNU-Too...
· Werbe-Vorlagen
· Planmaessige Treffen
· Was ist eine Lug?
Sinnvolles


Hello World!

 


Das Standardwerk für
Anfänger und Anwender.

-

Linux - Installation,
Konfiguration, Anwendung

 


Wissen an die Community.

-

Open Books
von O'Reilly Media.

 


The Linux Dokumentation Project

-

TLDP
Linux Gazette
(versch. Sprachen)

 


freies Magazin

-

freies Magazin
monatliche Erscheinung

 


Articles Hierarchy
Articles Home » Über Lugs, Linux und sonst passendes » Namensgebung_GNU-Tools_Linux
Namensgebung_GNU-Tools_Linux


Unter Linux versteht sich eigentlich Gnu-Tools/Linux.

Damit sind einmal die Gnu-Tools und der eigentliche Linux(kernel) gemeint. Beide
Projekte ergänzen sich zu einen gesamten Betriebssystem. Eine Zusammenstellung
dieser, zu einer Linuxinstallation wird Distribution genannt.

Das GNU-Projekt ist ein Projekt zur Entwicklung eines vollständigen Betriebssystems,
als freie Software. Es wurde 1984 gestartet. Aus dieser Zeit stammt das GNU-Manifest.
Vom innersten Kern des Betriebssystems bis zur Anwendersoftware soll (muss) es stets
freie Software bleiben, dafür wurde das Copyleft-Prinzip entwickelt.

Der Software-Lizenzvertrag auf Grundlage des Urheberrechts (Copyright) bindet die
Nutzung und Weitergabe der Software an die Bedingung, daß der freie Status der Software
gewahrt bleibt. Die bekannteste Lizenz, die dieses Prinzip umsetzt, ist die
GNU General Public License (GNU GPL).

Linux ist nur der Kern (engl. Kernel) des (Betriebs)Systems. Alles, was der Benutzer
an Programmen und Applikationen startet, gehören nicht zum Kernel, sondern stammen
aus den verschiedensten anderen Quellen. Die Bezeichnung Linux wurde anfänglich nur
für den Kernel genutzt, dieser stellt der Software eine Schnittstelle zur Verfügung, mit
der sie auf die Hardware zugreifen kann, ohne sie genauer zu kennen. Der Kernel
ermöglicht es, die für die jeweilige Hardware nötigen Treiber zu laden, weiterhin
übernimmt er auch die Zuweisung von Prozessorzeit und Ressourcen zu den einzelnen
Programmen, die auf ihm gestartet werden. Bei den einzelnen technischen Vorgängen
orientiert sich das Design von Linux stark an seinem Vorbild Unix.

Das Gnu-Projekt entwickelte viele Anwenderprogramme, in Anlehnung an Unix Anwendungen,
mitsamt Bereinigung vieler Umständlichkeiten und und vielen Verbesserungen. Einzig
fehlte das eigentliche, nämlich der Betriebskernel. Diese Lücke schloss sich mit dem
eigentlichen Linux, den Kernel. Diese Zusammenschluss führte zum eigentlichen genannten
Linux. Wenn wir also Linux meinen, ist damit Gnu-Tools/Linux gemeint. Allerdings
sind in den Distributionen nicht nur Gnu-Tools enthalten, sondern zum kleinen Teil unfreie
Software. Die meiste Software allerdings läuft unter der GNU GPL ( Gnu License).

Wer sich mit der Namensgebungproblematik näher auseinander setzen möchte, Das
www enthält noch eine Fülle Lesematerial, zu diesen und anderen wichtigen Themen.

"Es liegt mir fern, für die eine oder andere Partei das Wort zu ergreifen. Aber ich halte
es für wichtig, sich damit auseinandergesetzt zu haben. - Volker"

Login
Username

Password



Not a member yet?
Click here to register.

Forgotten your password?
Request a new one here.
Der Mond



Ein Service von www.Der-Mond.org